Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
   

 

 

 

ARCHIV

 

Ordentliche Mitgliederversammlung am 11. März 2017

  • Weinhotel Kienle, Am Schloßgarten, 76835 Burrweiler
    Beginn: 19.00 Uhr

 

12.11.2016

Schönes Theater beim PWV Burrweiler

Ortsgruppe dankt Hüttendienstlern und Mitgliedern

 

Mit einem wunderbaren Unterhaltungsabend in der örtlichen Festhalle bedankten sich die Verantwortlichen der Ortsgruppe Burrweiler des Pfälzerwald-Vereins kurz vor Weihnachten bei allen Hüttendienstlern, ehemaligen und aktiven Vorstandsmitgliedern sowie zahlreichen Mitgliedern, die dem Verein teilweise seit Jahrzehnten die Treue halten, für deren großartige Unterstützung.

Karl Saueressig, seit fast 29 Jahren als 1. Vorsitzender hauptverantwortlich für die Geschicke des Vereins, wurde in seiner kurzen Begrüßung nicht müde den Anwesenden ans Herz zu legen sich auch weiter für den Verein einzusetzen. Wichtig sei es vor allem durch viele Einsätze als Diensttuer in der Hütte dafür zu sorgen, dass die St. Anna-Hütte unterhalb des Wetterkreuzes auch weiterhin jeden Mittwoch und jeden Sonntag geöffnet bleibt. Nicht zu vergessen die Samstage in den Sommermonaten von Juli bis Oktober und die Schlachtfeste an jedem dritten Samstag eines Monats von Oktober bis April.

Der 2. Vorsitzende Heinz Lambert dankte Saueressig für sein ungewöhnlich lange anhaltendes und großartiges Engagement für die Ortsgruppe, bei der er in Personalunion auch noch als Wanderwart fungiert und sich für die Wanderfreunde bei den Ausflügen an den Sonntagen noch als Chauffeur des Vereinseigenen Kleinbusses betätigt.

Großen Anklang fand die Theatervorführung des Boulevardtheaters Deidesheim. Das sechsköpfige Ensemble lies in seinem Zweiakter „Taxi, Taxi“ das Publikum des Öfteren mit seinen wortgewandten Darbietungen Schmunzeln, ehe es im zweiten Teil der Geschichte mit einer Temposteigerung zu wahren Lachsalven animierte.

Die Geschichte vom Taxifahrer Hans, der als Bigamist nach einem exakten Stundenplan mit zwei Ehefrauen an zwei verschiedenen Adressen lebt, bot zudem auch noch reichlich Stoff für die eigene Phantasie der Damen und Herren im Saal.

Besonders bei Hans´ Lebensweisheit „Ich kann mich an keine Frau binden - warum denn gleich eine ganze Kuh kaufen, wenn man nur einen Liter Milch will?“ tobte die Halle.

Gekrönt wurde der Abend durch ein vom Partyservice Rohr aus Großfischlingen wunderbar zubereitetes warmes Büffet, den dazu passenden Weinen Burrweilerer Winzer und zum Abschluss von feinsten Kuchenvariationen.

 

Text: Heinz Lambert